Hauptmenü

ich begrüsse sie ,

 

auf meiner internet-seite   " W E G   - ohne - gesetze ".  mein name ist jü. di.  ich bin 71 jahre alt.  1982 begab ich mich mit meiner ehefrau auf die suche nach einer wohnung im grünen, im südlichen teil von west - berlin. wir fanden einen makler der uns mit drei anderen familien zusammenbrachte und wir beschlossen ein  4 - familienhaus mit  4 eigentums-wohnungen zu bauen.  dies sind die unglaublichen wahrheitsgemässen erlebnisse in unserer wohnungseigentümer-"gemeinschaft". sämtliche begebenheiten entsprechen den subjektiven tatsachen.  einzelne unbedeutende dinge, sowie namen werden von mir teilweise abgekürzt , sodass sie, als leser / in  , nicht sofort auf den standort des geschehens zugreifen können.  dies dient ausschliesslich dem datenschutz der miteigentümer, des haus"verwalters" und einiger vorkommender personen. 

 

am 1.8.2005 begann die ruhephase meiner altersteilzeit, nach  49 arbeitsjahren. am 1.7.2006 begann meine vollrente. ich dachte, jetzt fängt der schönste teil des lebens an : freizeit, nur noch das tun was mir selber freude macht.

 
 
 
 
 
 

aber nein :                               siehe auch die seiten : gerichte

im frühjahr 2005 wurde die wohnung 2 ersteigert.  die ersteigerer meinten sie hätten ein einfamilienhaus und änderten und bauten drauf los.  im herbst 2005 wurde die wohnung 4 ersteigert.  die ersteigerer meinten sie hätten ein einfamilienhaus und änderten und bauten drauf los.  im sommer 2008 wurde die wohnung 3 ersteigert.  der ersteigerer, ein spekulant, liess die wohnung ausbauen und renovieren und verkaufte sie ein jahr später . im herbst 2009 wurde die wohnung 3 gekauft.  die käuferin meinte sie hätte ein einfamilienhaus und änderte und baute drauf los.  alle, fast alle, änderten, bauten und ignorierten die teilungserklärung, das grundgesetz des hauses, das bgb, die wohnungseigentumsgesetze.  2010 konnten sich die eigentümer insoweit einigen, dass man am freien markt einen hausverwalter suchte und diesen gemeinschaftlich wählte.  doch dieser hausverwalter war ein grosser reinfall.  die gesetzlosigkeit ging unter seiner verwaltung weiter, und wurde aus meiner sicht noch schlimmer.  die gesetzlosen , die gesetzesbrecher, die gesetzesmissachter unter den eigentümern waren mit diesem haus"verwalter"  "zufrieden" und wählten ihn wieder.  

noch ein beispiel für das leben im haus : im frühjahr 2006 zog die neue miteigentümerin der wohnung 4 ein. sie hat sich nicht vorgestellt, in einem so kleinen, übersichtlichen eigentumshaus.  und somit haben wir bis jetzt, dezember 2012, noch nicht ein einziges wort miteinander gesprochen. der miteigentümer der wohnung 4 liess verschiedene illegale baumassnahmen in seiner wohnung und am gemeinschaftseigentum ausführen und baute , für ihn nutzbare wirtschaftsräume, zu illegalen kinderzimmern aus.  dasselbe steht uns in wohnung 3 bevor. in der wohnung 3 zogen ende 2009 mieter ein, die, ausser zu grüssen noch kein wort mit mir gesprochen haben.  

für fragen, hinweise , tips und auskünfte bin ich offen und empfänglich.  sie können mich jederzeit gern kontaktieren, gehen sie auf meine seite : kontakt . was sie dort schreiben kann nur ich lesen, niemand weiter.  vertraulichkeit wird zugesichert.     jü. di.    berlin, am 05.11.2012

 
sie können mir auch gerne einen gruss in meinem gästebuch hinterlassen.
 
 

seit der eröffnung meiner heimseite :  " W E G  ohne gesetze " ,  am  05.11.2012, hatte ich bis heute, 

 am  20.09.2017     14.644  besucher  mit     77.626    seitenaufrufen meinem hauptmenü.  

 

 ich bedanke mich bei allen besuchern.